Jetzt kommen die Waldpiraten

Hurra, endlich ist es soweit – die Kindergruppe Theilheim geht an den Start!

Unsere beiden Gruppenleiterinnen – Tanja und Tatjana – haben die Ausbildung beim JBN abgeschlossen. Am Samstag, den 14. April soll es dann losgehen.

Hier findet ihr die wichtigsten Informationen zum Programm und der Anmeldung:

Du bist zwischen 5 und 8 Jahren und hast Lust

  • Abenteuer in der Natur zu erleben,
  • die Welt der Tiere und Pflanzen zu entdecken,
  • viele spannende Spiele auszuprobieren
    und dich an der frischen Luft auszutoben?

Dann bist du genau richtig bei den „THEILHEIMER WALDPIRATEN“, der Kindergruppe des Bund Naturschutzes in Theilheim.

Wir treffen uns ab April jeden zweiten Samstag von 9.30-11.30 Uhr in der Natur rund um Theilheim. Dabei möchten wir mit Euch den Wald, den Bach, die Streuobstwiese und andere Lebensräume erkunden, erforschen und erleben. Wir werden matschen, toben, schnitzen, klettern und dabei die Welt entdecken.

Für folgende Treffen laden wir Dich ein, Treffpunkt jeweils an der Jakobstalhalle
• Samstag, 14.04.2018: „Entdeckungsreise im Frühlingswald“
• Samstag, 28.04.2018 „Insektensafari auf der Streuobstwiese“
• Samstag, 12.05.2018 „Lebensraum Blumenwiese“

Weitere geplante Termine: 26.05., 09.06., 23.06., 07.07., 23.07., 25.08 (Sommerausflug), 15.09., 29.09.

Der Unkostenbeitrag beträgt 5 Euro pro Termin, für Mitglieder des BUND Naturschutz kostenlos.

Weitere Informationen gibt es nach eurer Anmeldung per E-Mail waldpiraten@bn-theilheim.de oder Rückfragen gerne auch bei Tatjana 9849018 oder Tanja 9848818 (ausgebildete Jugendgruppenleiterinnen).

Anmeldeschluss ist der 23.03.2018

Weitere Infos zur Jugendorganisation des BUND Naturschutz, findet ihr auch hier: jbn.de

Erntezeit

Es ist wieder soweit. Die Nussbäume des BUND Naturschutz Theilheim am Käseweideweg, tragen auch in diesem Jahr wieder viele Früchte. Wir laden die Theilheimer Bevölkerung ein sich zu bedienen und die schmackhaften Walnüsse einzusammeln. In etwa um den 20. bis 25. September, dürfte es wieder soweit sein. Bitte natürlich nur in haushaltsüblichen Mengen (etwa eine Einkaufstasche voll), damit möglichst viele Theilheimer etwas davon haben. Wer noch nicht weiß,wo sich die Nussbaumallee genau befindet, hier finden Sie weitere Informationen.

Ebenfalls Ende September bis Mitte Oktober, sind die Herbstäpfel auf unserer Streuobstwiese am südlichen Ortseingang (Regenüberlaufbecken) reif. Natürlich sind alle Theilheimer auch hier eingeladen, sich an den köstlichen Äpfeln zu bedienen.

Die „Große Latifundienwanderung“

Bei unserem Mitgliedertreffen im Mai diesem Jahres, mussten wir feststellen, dass viele Projekte, die in den letzten mehr als 30 Jahren durch unsere Ortsgruppe verwirklicht wurden, dem ein oder anderen Mitglied gar nicht bekannt waren.

Deshalb sind wir am Sonntag, vor dem Theilheimer Weinfest, dem 10. Juli, bei hochsommerlichen Temperaturen zu unserer, zugegebenermaßen mit etwas Augenzwinkern so genannten, ersten, jährlichen, großen Latifundienwanderung aufgebrochen. Zum einen bezeichnet der Begriff Latifundien (externer Link) freizügig ausgelegt, ausgedehnten Großgrundbesitz, was nicht ganz zutreffend ist, da die Ortsgruppe tatsächlich keine eigenen Grundstücke besitzt und dies die erste Wanderung dieser Art war.

Erfreulicherweise fanden sich dann doch 15 Wanderwillige ein. Unter der fachkundigen Führung unserer Gründungsmitglieder Richard Wust, Dr. Bernd M. Schmitt und Fred Stahl, besuchten wir eine ganze Reihe von Schauplätzen unserer vergangenen, aber auch unserer aktuellen Arbeit. Angefangen beim Jakobsbach im Ortsverlauf, über das Wäldchen am ehemaligen Schuttplatz, das Projekt „Biotop und Schilfkläranlage“ an der Autobahnbrücke, die Nussbaumallee, den Kalkmagerrasen am Neuen Berg, die Streuobstwiese und die Trauerweide an der Jakobstalhalle.

Alle Teilnehmer waren sich danach einig, dass dies nicht die „letzte, erste große Latifundienwanderung“ gewesen sein soll.